Was macht eigentlich der Schulpersonalrat?

Mindestens einmal monatlich setzt sich der Schulpersonalrat mit der Schulleiterin/dem Schulleiter zusammen.  Dabei hat die Schulleiterin/der Schulleiter den Personalrat über alle Vorgänge, die die Beschäftigten wesentlich  berühren, zu informieren. Der Personalrat bringt seinerseits Punkte in die Besprechung ein, die im Rahmen der   Arbeit aufgetaucht sind. Der Personalrat kann Informationen zu ihm wichtigen Themen einfordern.

Beide Seiten sind zur vertrauensvollen Zusammenarbeit verpflichtet. Das bedeutet, dass man sich offen über  Vorhaben und Probleme austauscht. Der Schulpersonalrat bringt die Positionen ein, die er aus dem täglichen  Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen gewonnen hat. Auf diese Weise gestaltet er die Schule mit, denn  gegensätzliche Positionen müssen in vielen Fällen ausgehandelt werden (Mitbestimmungsrecht). Aber auch bei  Themen, bei denen ein Informationsrecht besteht, kann der Austausch unterschiedlicher Auffassungen etwas  bewegen.

Besonders wichtig ist die Beteiligung des Personalrats bei der Vorbereitung des neuen Schuljahres.

  • Gibt es Versetzungsanträge und wie werden diese durch die Schulleitung behandelt?
  • Wie ist die Unterrichtsversorgung?
  • Ist mit Neueinstellungen zu rechnen und welcher Fachbedarf soll dann angemeldet werden?
  • Wird sichergestellt, dass nur die Einstellung qualifizierter Beschäftigter erfolgt?
  • Wie wird eine mögliche so genannte  "Überbesetzung" der Schule gehandhabt?
  • Wie ist das Verfahren bei der Stundenplanaufstellung?
  • Wurden schwerbehinderte und gesundheitlich Beeinträchtigte nach möglichen Erleichterungen befragt?
  • Werden Wünsche  der Kolleginnen und Kollegen berücksichtigt?
  • Bestehen Einsichtmöglichkeiten, bevor der Plan verkündet wird?

Und  vieles andere mehr.

Der Schulpersonalrat ist Mittler zwischen Kollegium und Schulleitung. Er verstärkt die Signale, die aus dem Kollegium kommen, ist aber auch bei Konflikten zwischen Einzelpersonen und Schulleitung eine wichtige  Institution, die die Schärfe aus so mancher Auseinandersetzung herausnehmen kann. In einer Schule ohne  Schulpersonalrat muss sich gegebenenfalls jede beziehungsweise jeder einzeln mit der Schulleitung  auseinandersetzen.

Aus all diesen Gründen ist es wichtig, dass Schulen einen Personalrat haben. Und auch Sie sollten es sich überlegen, ob Sie als GEW-Mitglied nicht auch selbst für dieses Amt kandidieren wollen.