Entgeltordnung Lehrkräfte 2022
(TV EGO-L-H)

Lehrkräfte und unterrichtsunterstützende sozialpädagogische Beschäftigte müssen sich bis zum 31. Juli 2023 entscheiden, ob sie einen Antrag auf „Überleitung in die neue Entgeltordnung“ stellen sollen.

Der Tarifvertrag sieht zwar vor, dass zum 1. August 2022 alle Beschäftigten mit ihrer bisherigen Entgeltgruppe und Entgeltstufe in das neue Tarifsystem wechseln. Für viele, aber nicht für alle Beschäftigten, ergibt sich jedoch aus der neuen Entgeltordnung eine Eingruppierung in eine höhere Entgeltgruppe (Höhergruppierung) oder die Zahlung einer Entgeltgruppenzulage oder einer Anpassungszulage. Hierfür muss ein Antrag gestellt werden, der nicht zurückgenommen werden kann.

Für Beschäftigte, deren Arbeitsverhältnis am 1. August 2022 ruht (z.B. wegen Elternzeit) haben nach Wiederaufnahme der Tätigkeit ein Jahr Zeit, den Antrag zu stellen.

Weitere Informationen finden Sie im Mitgliederbereich unter Tarif | Entgeltordnung Lehrkräfte.

entgeltordnung TV-EGO-L-H 2022

Die neue Entgeltordnung

Ein Kommentar von Thilo Hartmann

HLZ 2022/6: Politische Bildung

entgeltordnung TV-EGO-L-H 2022

Neue Lehrkräfte-Entgeltordnung

Tarifvertrag zur Eingruppierung von Lehrkräften gilt ab 1.8.

HLZ 2022/6: Politische Bildung